Aktuelle Veranstaltungen von GBG Bestattungen

Nehmen Sie an unseren vielseitigen Veranstaltungen teil

Ausstellung „Multikulturelle Bestattungskultur“

Religionen und ihre Bestattungsriten in Deutschland

Die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund ist in den letzten Jahren stark gestiegen und beläuft sich laut Angaben des Statistischen Bundesamtes auf circa 17 Millionen.
Christentum, Islam, Judentum, Buddhismus und Hinduismus sind die in Deutschland am stärksten vertretenen Glaubensrichtungen.

Hinzu kommt eine Reihe kleinerer Glaubensgemeinschaften.

Das Museum für Sepulkralkultur in Kassel hat zu dem Thema eine sehr anschauliche und informative Wanderausstellung auf 27 Bildtafeln erstellt.
Die Ausstellung erläutert die unterschiedlichen Glaubensrichtungen und zeigt wie diese ihre Verstorbenen bestattet.

Die Eröffnung findet am Donnerstag, den 13. September 2018, um 13.00 Uhr an beiden Standorten mit Kaffee und Kuchen statt.

Eröffnung 13. September 2018, 13:00 Uhr
Ort GBG Bestattungen
Heinrichstraße 43
Mo.-Fr. 8-16 Uhr

Frauenzentrum des dfb
Heinrichstraße 38,
Mo. 12-16 Uhr, Di.-Do. 9-16 Uhr, Fr. 9-13 Uhr
Webseite

Eintritt frei

Wir laden Sie, Ihre Familie und Freunde herzlich zur Besichtigung der Ausstellung ein.
Sie wird an zwei Standorten in Gera gezeigt und kann zu den angegebenen Öffnungszeiten besucht werden.

Ein Anker für die Seele

Gedenkandacht für Betroffene eines Suizids

Etwas in unserem Leben ändert sich. Zum Gedenken an all die Menschen, die sowohl im vergangenen Jahr als auch in den Jahren zuvor durch Suizid verstorben sind, nehmen wir den Weltsuizidpräventionstag des WHO zum Anlass einer ökumenischen Andacht.

Andacht 10. September 2018, 19:00 bis 20:30 Uhr
Veranstalter Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann und Team Ulfert Smidt, Orgel In Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe AGUS e.V. (Angehörige um Suizid) und die AG Suizidprävention für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
Ort Marktkirche Hannover
Hanns-Lilje-Platz 11
30159 Hannover
Informationen AGUS e.V.- Angehörigen um Suizid AGUS ist eine Selbsthilfeorganisation für Trauernde nach einem Suizid mit rund 60 Selbsthilfegruppen im gesamten Bundesgebiet (siehe auch www.agus-selbsthilfe.de)

Frau Sabine Rothert Guédes Mitarbeiterin im Bestattungsinstitut Böcker-Meinecke leitet mit zwei weiteren Personen die Gruppe in Hannover und steht ihnen für Rückfragen gern unter der Telefonnummer 0511 536 2966 zur Verfügung.
Eintritt frei

Wir, AGUS e.V. Angehörige um Suizid und die AG Suizidprävention für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene laden recht herzlich alle Menschen ein, die von einem Suizid betroffen sind.

Teilen Sie mit uns Gedanken zu dieser besonderen Form der Trauer und lassen Sie uns gemeinsam Kerzen für unsere Verstorbenen anzünden.